Travel Guide: Moskau.

Ich war in Moskau. Schon immer wollte ich in die russische Hauptstadt und dieses Jahr habe ich mir endlich kurzerhand ein Flugticket gekauft und meine sieben Sachen gepackt. Was mich erwartet hat? Freundliche Menschen, strahlender Sonnenschein, ein pittoreskes Stadtbild und crazy guter Putin Merchandise (Wladimir, oben ohne, auf einem Bären). Best Place to stay: Sheraton Palace Hotel Moskow.

 

moskau3

RoterPlatz + Kreml.

Wer den Touristen Massen entkommen möchte, sollte pünktlich um 9:30 vor den Kassen stehen und sich die heißbegehrten Tickets für den Kreml und die Rüstungskammer holen – das anstehen lohnt sich wirklich. Selten habe ich so viele funkelnde Steine und beeindruckende Kirchen gesehen. Der Kreml war das Highlight meiner Reise.

moskau8

Tretyakov State Gallery.
Beeindruckendes Museum mit alle wichtigen, russischen Kunstwerken verschiedener Epochen an einem Ort versammelt. Der deutschsprachige Audioguide ist super witzig, denn ein Mann und eine Frau aus Baden-Württemberg haben mit starkem, schwäbischem Akzent alle wichtigen Infos über die Kunstwerke der Galerie gesprochen. Ich musste die ganze Zeit vor mich hinlächeln.

moskau13

U-Bahn
Keine U-Bahn der Welt kann mit den Hallen in Moskau mithalten. Die kleinen unterirdischen Paläste sind unfassbar detailreich gestaltet und wunderschön. Die beste Zeit für Fotos ist früh morgens, sowie späterer Abend, bevor, beziehungsweise nachdem die Massen ihren Weg zum Büro oder nach Hause gefunden haben.